Oakley: You vs. Cavendish

[Sponsored Post]

Sie läuft noch bis Sonntag, die „große Alte Dame der Radrennen“, die 98. Tour de France (könnt ihr euch ja selbst ausmalen, was in zwei Jahren los sein wird). Mark Cavendish trägt z. Z. das grüne Trikot, den Sieg nach Punkten. Der Bankangestellte von der Isle of Man fährt seit 2005 Straße, zuletzt gewann er fünf Etappen der Tour de France 2010 und das grüne Trikot der Vuelta a España. Und Oakley macht Sonnenbrillen, ihre Linsen sind unübertroffen.

Das ist die Ausgangslage, aus der sich für euch als Rennradler ein spannendes Duell entwickeln kann: In einem interaktiven Webgame fahrt ihr ein Rennen gegen „Cav“, den schnellsten Mann auf zwei Rädern! Das Game holt sich als Facebook-App eure Daten, und bindet sie dann interaktiv ein – Cav wählt z. B. euer Foto aus, euer Name steht auf dem Rennradrahmen. Mit Entscheidungen könnt ihr den Verlauf des Rennens live beeinflussen.


Welche Oakley-Brille wählt ihr? Welche Taktik beim Überholmanöver? Jetzt einen Sprint einlegen? Je nachdem was ihr wählt, könnt ihr im Graben landen, als fair geschlagener Zweiter durch Ziel gehen – oder wer weiß, wenn ihr alles richtig macht, vielleicht gewinnen? Denn wer ihn im Spiel schlägt, hat die einmalige Chance auf ein Rennen gegen Mark Cavendish Im Richtigen Leben.

Das Video gibt einen kleinen Vorgeschmack, minus die Individualisierungen, die ich am Ansprechendsten finde. Denn genau so, auf Augenhöhe nebeneinander fahrend, werde ich Mark Cavendish wohl sicher nie treffen… oder Rory McIlroy, Sebastian Loeb oder Cedric Gracia – die sollen nämlich auch alle noch eingebunden werden.

Wenn ihr auch Lust bekommen habt, geht rüber zu Facebook und gebt euer „like“, dann könnt ihr dabei sein und das Spiel spielen, und habt die Chance auf den Gewinn. Das Rennen läuft noch bis zum 31. Juli, seid dabei und ladet auch eure Freunde ein.

Und wenn ihr mehr über Oakley Sonnenbrillen erfahren wollt, auf zu deren Website!

Dieser Beitrag wurde unter Allerlei abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.