Dover bis Bexhill-on-Sea (Cobbs Hill Farm)

Während wir unsere Schottlandreise 2014 antreten, sind noch immer die Blogeinträge aus 2013 zu bearbeiten. Hier also der erste:

Als wir in Dover von der Fähre rollen und entscheiden, dass es noch für eine kleine Strecke reicht, bis wir uns einen Campingplatz suchen müssen, denken wir von Bexhill, es sei nicht besser und nicht schlechter als irgendein anderer Ort. Ein Irrtum: Bexhill-on-Sea ist sehr viel besser als irgendein anderer Ort, es ist eine ausgesprochen gut geeignete Basis. Es ist eines dieser kleinen Seebäder mit einer schönen Strandpromenade. Es gibt viele, aber nicht alle haben sich gut gehalten. Das benachbarte Hastings, das von der gleichnamigen Schlacht lebt, ist bei weitem nicht so ansprechend.

2013-08-10 18.33.54Bexhills Strandpromenade ist schön und aufgeräumt, der Strand ist kiesig, das Grün gepflegt. Man kann kostenlos parken, das ist nicht selbstverständlich. Der De La Warr Pavilion von 1935 beherbergt heute Kunstausstellungen und Konzerte. Der angrenzende Egerton Park hat einen topmodernen, schönen, ansprechenden Kinderspielplatz.

Besonders gut gefallen hat uns auch der Campingplatz Cobbs Hill Farm (bei UK Camp Site, der Referenz für detaillierte Beschreibungen). Familiäre Atmosphäre, viel Grün, wiederum ein schöner Spielplatz, um den sich die Kinder aller Camper scharten, und akzeptable Sanitäranlagen (die, wie ich gerade lese, 2014 wohl gründlich saniert wurden, was ihnen sicher gut tat). Ein kleiner Streichelzoo komplettiert das Bild. Wir bleiben mehrere Tage, das tun wir gern spontan, wenn es uns gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.